Die Entwicklung „Gadsby's” unter dem Butterfly Thomas Mühlbauer 2.0

06.04.2018  |  Erfahrungsbericht




Mein Wallach Gadsby und ich sind superglücklich mit unserem Butterfly Springsattel Modell Thomas Mühlbauer!

Die Freude über das Erreichte in unserer ersten gemeinsamen Vielseitigkeitssaison letztes Jahr wurde aufgrund einer plötzlich auftauchenden, merkwürdigen Lahmheit von Gadsby getrübt. Er taktete erst unregelmäßig und dann leider immer zuverlässiger vor allem auf der rechten Seite in Wendungen. Mit der Zeit kamen wir dann darauf, dass der Sattel das Problem ist. Gadsby’s „Schwachstelle“ war schon immer der Rücken. Während des intensiven Vielseitigkeitstrainings der letzten Saison hat sich sein Rücken wohl so sehr verändert, dass sowohl Spring-, als auch Dressursattel nicht mehr passten und Druck auf den Trapezmuskel ausübten, wodurch die Lahmheit entstand.

Nach dieser Diagnose waren wir zwar erstmal erleichtert, dass es nichts „Schlimmeres“ ist, aber auch ratlos, wie wir nun vorgehen sollten. Uns war klar, dass es bei Gadsby‘s Rückenmuskulatur zwischen der Winterpause und der Vielseitigkeitssaison im Sommer immer wieder zu „Schwankungen“ kommen wird. Aber jedes Mal den Sattel auf und wieder abpolstern und dann immer noch nicht sicher sein, ob er passt?! Nein, danke…

Außerdem war Gadsby durch die starke Reizung am Trapezmuskel natürlich anschließend sehr empfindlich, weswegen wir am liebsten jeglichen Druck dort vermeiden wollten.

Auf Empfehlung unserer Physiotherapeutin Nicole Reiber versuchten wir nach einer 4-wöchigen Sattelpause den Butterfly-Sattel aus. Es erschien uns als die Beste Lösung für unseren Buben. Die weit ausgeschnittene Kammer vermeidet jeglichen Druck auf den Trapezmuskel und die innovativen Sattelkissen stellen die optimale Passform auch bei schwankender Rückenmuskulatur sicher.

Bei den ersten Reitversuchen war Gadsby anfangs immer noch sehr skeptisch und er wartete in jeder Wendung regelrecht darauf, dass der Schmerz kommt. Aber er kam nicht und umso länger wir mit dem Butterfly-Sattel ritten, umso wohler fühlte der Kerl sich.

Mittlerweile hat der Sattel all unsere Erwartungen übertroffen. Gadsby läuft so frei aus der Schulter wie noch nie. Jegliches Angiften und Unruhigsein beim Satteln ist verschwunden. Er nimmt viel bereitwilliger Last auf dem Hinterbein auf und ist dadurch beim Springen in der Halle mit sehr viel mehr Übersicht und Ruhe unterwegs (Früher war die Halle immer ein Albtraum für uns Beide, da das Training von unkontrolliertem, panischem Davonrennen geprägt war.)

Mit unserem Butterfly Springsattel macht nicht nur Gelände und Springen Spaß, sondern auch die Dressur. Wir fühlen uns beide einfach nur wohl und freuen uns schon auf die neue Vielseitigkeitssaison 2018.