Nicole Weidner und Ariano blicken auf eine hocherfolgreiche Turniersaison zurück

06.10.2017  |  Erfahrungsbericht
Hallo und guten Morgen, liebes DT-Team,

so langsam neigt sich auch unsere Turniersaison 2017 dem Ende zu..., aber ein kleines Highlight steht uns trotzem noch bevor. Wir haben uns erneut für das Finale des Ponyforums Ü16 Cups qualifiziert. Eigentlich sollte dieses Finale am 12.10.17 in Alsfeld stattfinden - ein Termin, den ich leider aufgrund des Wechsels meiner Arbeitsstelle zum 01.10.17, nicht hätte wahrnehmen können. Aber mittlerweile sind die Veranstalter des Ponyforums für ihre Sprunghaftigkeit bekannt und auch in diesem Jahr sind sie dieser Linie treu geblieben :-) . Der Termin wurde von Donnerstag, 12.10 auf Samstag, 14.10.2017 verschoben. In diesem Falle mal eine Terminverschiebung zu unseren Gunsten, denn an einem Samstag können wir sehr wohl zum Turnier fahren, neuer Job hin oder her. Also habe ich Ariano und mich noch kurzfristig angemeldet.

Wie auch in den Jahren zuvor zählen die 10 besten Platzierungen aus der aktuellen Turniersaison bis zum 03.09.2017. Für uns bedeutet das, dass 1x Platz 1, 1x Platz 2 und 7x Platz 3 in M Dressuren in die Punktewertung fließen. Und das bedeutet, wir befinden uns an erste Stelle des westlichen Gebietes. Dieses Mal wurden die Teilnahmebedingungen nämlich geändert. Es dürfen die jeweils 4 besten Paare aus den Gebieten Süd, West, Ost und Nord am Finale teilnehmen. Wir hoffen also auf fest gedrückte Daumen am 14.10.2017 :-)

Zu den letzten Turnieren kann ich auch noch ein wenig berichten. Wenn diese Saison schon gut gestartet hat, sie geht noch besser zu Ende.

Auf dem Turnier in Meinzerzhagen am 16/17.09. konnten Ariano und ich die Dressurreiterprüfung Kl. M gewinnen. Mit der einzigen 7er Note (7,3) ließen wir die Konkurrenz hinter uns (Platz 2 war eine 6,8). Auch in der Dressurprüfung Kl. M konnten wir einen guten 6. Platz erreichen. Mutig und beflügelt von diesen beiden Erfolgen sind wir tags darauf in der Dressurprüfung Kl. M** an den Start gegangen. Hoffnungen auf eine Platzierung habe ich mir keine gemacht - zu groß war meiner Meinung nach die Konkurrenz, die auch in Prüfungen der Kl. S am Start war. Aber da habe ich den kleinen Haflinger unterschätzt. Wie immer lief er sauber und souverän seine Runde und was soll ich sagen, am Ende hat es für den 5. Platz gereicht. Damit ist Ariano in dieser Saison schon zwei mal in Prüfungen der Klasse M** platziert.

Aber damit nicht genug..., am vergangenen Wochenende habe wir uns nochmal gewagt, in der schweren Klasse an den Start zu gehen. Dafür sind wir nach Nachrodt Wiblingwerde gefahren – ein Ort, von dem ich zuvor noch nie gehört hatte. Mein Plan war es, nochmal in einer Prüfung der Klasse S zu starten – und zwar auf einem Turnier, auf dem uns niemand kennt.

Geklappt hat das nicht, direkt zu Anfang wurden wir schon von Bekannten begrüßt, die gesehen hatten, dass Ariano in der Starterliste für die S Dressur steht. Um uns mit der Prüfungshalle vertraut zu machen – oder vielleicht auch eher, um meine Nervosität in den Griff zu bekommen – sind wir zunächst in einer Dressurprüfung der Klasse M gestartet und konnten auch hier den 5. Platz belegen. Das hat Mut gemacht...

Und dann ging es in die S Dressur. Wichtigstes Motto war: DURCHKOMMEN - nicht die Aufgabe vergessen und alle geforderten Lektionen zeigen. Gelungen ist uns das :-). Wenn auch die 4er Wechsel noch ein bisschen spannig waren, so haben aber doch alle Wechsel funktioniert. Mein persönlicher Horror waren die Galopptraversalen, auf die wir sogar von allen drei Richtern die Note 6 bekommen haben – also mehr als ich erwartet hatte.

Zwei der drei Richter fanden unsere Vorstellung sogar so gut, dass sie uns mit in die Platzierten-Ränge gewertet hatten (mit über 62%). Leider gab es aber eben auch einen Richter, der 15 Punkte unter den anderen beiden lag (57%) und somit eine Platzierung verhinderte. Aber damit platziert zu sein, hatte ich auch überhaupt nicht gerechnet und die Freude, wieder über 60% in einer S Dressur zu liegen, war riesig.

Für das kommende Jahr haben wir das Ziel, uns in dieser Klasse weiterhin behaupten zu können und vielleicht auch die ein oder andere Schleife abzubekommen. Und das das nicht unmöglich ist, hat das letzte Wochenende gezeigt :-)

So, jetzt bin ich auch schon am Ende angelangt, viel mehr gibt es nicht zu berichten.

Ich wünsche noch eine schöne und hoffentlich sonnige Woche.

Viele Grüße aus Nümbrecht, Nicole und Ariano

Download attached document