Derniers articles ajoutés

Votre panier est vide.

Richard Hinrichs

Kategorieaufmacher

Richard Hinrichs Barocksattel

Angefangen hat die Zusammenarbeit mit Richard Hinrichs und die Entwicklung seines Barocksattels mit einem entscheidenden Satz während des ersten Telefonats, der auf prägenden Erfahrungen basiert: „Wissen Sie, eigentlich mag ich keine Sattler.“ Damit lag die Messlatte hoch.

Richard Hinrichs ist in Deutschland quasi die Verkörperung der klassisch-barocken Reiterei und stellt sehr hohe Anforderungen an das Equipment seiner Pferde. Der Proberitt mit einem Butterfly®-Standardmodell zeigte jedoch gleich, dass die Butterfly®-Technik für diesen Stil des Reitens bestens geeignet ist. Das daraufhin eigens für Richard Hinrichs entwickelte Butterfly®-Modell eines Barocksattels sollte vom Design dem nüchternen Wiener Schulsattel nahekommen, absolut sitzbequem sein und zudem einen Schnitt aufweisen, der speziell Frauen ein besonders komfortables Reiten garantiert.

Weitere Vorgaben waren eine hohe Strapazierfähigkeit für die tägliche Arbeit, aber auch eine schlichte Eleganz, so dass er bei Gala-Auftritten brilliert. Das Resultat ist der Butterfly® Richard Hinrichs Barocksattel mit abnehmbarer Galerie, wodurch der Sattel auch für den Einsatz auf dem Turnier geeignet ist.


Für den Richard Hinrichs Barocksattel gilt: Kein Rüsch, kein Plüsch – einfach Reiten.


Um das Gedankengut der klassischen Reiterei stets neu zu beleben und auch in unserem technisierten Zeitalter als Bestandteil natur- und kulturbezogener Lebensqualität weiter zu verbreiten, gründete Richard Hinrichs mit Freunden das Institut für klassische Reiterei Hannover e.V..

„Nur ein Reiter, der selbst ‚im psychischen Gleichgewicht’ oder in der Lage ist, sich für den Umgang mit dem Pferd in diesen Zustand zu versetzen, kann optimal für das Pferd erkennbare Funktionszusammenhänge schaffen. Nur ein Pferd, das psychisch ausgeglichen und damit zufrieden und auch physisch im Gleichgewicht ist, arbeitet für und nicht gegen den Reiter.” - Richard Hinrichs