Steckbrief

Judith Maria Heller, Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitsreiterin

16 Jahre, aus Lohmar im Rheinland
Pferd: Bailando, Crazy Girl (Gracie)


Ziele: Meine Ziele für die kommende Saison sind neben dem Erreichen der LK 4 in der Dressur auch die ersten Platzierungen im Springen auf L-Niveau. Gerne würde ich meinen Kreismeistertitel in der Vielseitigkeit verteidigen und auch erstmals in internationalen VS-Prüfungen starten.

Mein Name ist Judith Maria Heller. Ich bin 16 Jahre alt und besuche derzeit das Gymnasium meiner Heimatstadt Lohmar im Rheinland. Dort werde ich im kommenden Jahr meine Abiturprüfungen ablegen. Meine berufliche Zukunft steht noch nicht ganz fest, wahrscheinlich werde ich einen Studiengang Bauingenieurwesen aufnehmen.

Ich reite seit meinem 7. Lebensjahr, fast genauso lange besitze ich mein heute 15 Jahre altes Deutsches Reitpony Crazy Girl (Gracie). Sie ist aktuell nur als Freizeitpferd im Einsatz, nachdem sie aufgrund eines Knochenbruchs ein Jahr Pause hatte.

Seit drei Jahren habe ich noch ein zweites Pferd im Stall: Bailando, einen 11-jährigen P.R.E. Wallach (Pura Raza Espanola). Als Freizeitpferd gekauft, überrascht er uns ständig mit seinen Fähigkeiten. Mit ihm bin ich recht erfolgreich im Turniersport unterwegs, sowohl in Dressur und Springen, als auch in der Vielseitigkeit. Bereits nach wenigen Wochen in unserem Besitz stellte sich heraus, dass er sehr gerne springt. Diese Leidenschaft haben wir gemeinsam über die Jahre ausgebaut, so dass wir heute im Stangenparcours bis L starten. Platzierungen bis A** sind an der Tagesordnung, mehrere Siege in A* gehen auf unser Konto.

Im Frühjahr des Jahres 2017 entdeckten wir dann seine Freude an der Vielseitigkeit. Dort sind wir bereits jetzt bis A** unterwegs. Wir konnten bereits Geländeritte für uns entscheiden und sind regelmäßig bei Vielseitigkeitsprüfungen platziert.

In Dressurprüfungen starten wir seit diesem Jahr in der Klasse L und konnten auch schon den ersten Sieg erzielen.


Unsere Turniersaison 2018 war mit zahlreichen Höhepunkten und Erfolgen gespickt:

• Mitglied im Team Rheinland für die Vielseitigkeit
• Kreismeister Vielseitigkeit Kreisverband Bonn-Rhein-Sieg
• 2. Platz Einzelwertung Goldene Schärpe Pferde
• Teilnahme am Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit
• Sieg Geba-Cup-Finale L-Dressur
• Mehrere Siege in Dressur, Springen und Geländeritten sowie regelmäßige Platzierungen in allen drei Disziplinen.
• Seit der Saison 2018 starte ich in Dressur und Springen in der LK 5.

Hallo alle zusammen,



ich wollte mich nach der langen Zeit, in der ich mich nicht gerührt habe, mit einer weiteren Bewertung zu meinem Butterflysattel von @butterfly_dt_saddlery zurückmelden. Ich darf zwar im Moment nur Schritt reiten und kann daher nicht viel zu Trainingsfortschritten mit dem Sattel sagen, aber fest steht, dass dieser Sattel mega bequem ist und zumindest bei mir ist es so, dass der Sattel mich beim Geradesitzen unterstützt. Ich habe in diesem Sattel noch nie schief gesessen und auch meine Dressurtrainerin hat mir vor Bailandos aktueller Verletzungspause gesagt, dass sie findet, dass ich in diesem Sattel viel besser sitze als in dem, den ich vorher hatte. Außerdem läuft Bailando immer entspannt mit unserem neuen Lieblings-Ausrüstungsgegenstand durch die Gegend. Fazit: Ich bin immer noch mega glücklich mit diesem großartigen Sattel und bin umso trauriger, im Moment nicht mit Bailando trainieren zu dürfen.

Judith Maria Heller


Zwei Monate mit dem Butterfly Uta Gräf

Nachdem ich den Sattel jetzt seit etwa 2 Monaten im Einsatz habe, will ich von meinen Erfahrungen berichten: Mir wurde der Butterfly® Uta Gräf Dressursattel zur Verfügung gestellt und ich muss sagen, das ist wirklich ein toller Sattel!!! Er sieht gut aus und ist hervorragend verarbeitet.

judith

Ich bin mega zufrieden damit! Nicht nur, dass ich bei den schwungvollen Bewegungen meines Bailando, dem springenden Spanier, wesentlich besser zum Sitzen komme, sondern auch Bailando fühlt sich mit dem Sattel sehr wohl. Er hat einen schwierigen Rücken, den er mit dem Butterfly-Sattel von Tag zu Tag mehr aufmacht. Seine Bewegungen werden immer besser, er nimmt besser Last auf der Hinterhand auf, es ist einfach nur TOP!!!!! Ich werde berichten, wie sich das weiterentwickelt.


Die Saison kann starten!

Heute war es endlich soweit und die liebe Andrea Pitz ist bei uns vorbei gekommen und hat uns unseren Sattel mit Sattelgurt, unsere Kandare, Schabracke und die Abschwitzdecke gebracht und alles dazu erklärt. Als ich dann drauf saß, habe ich mich schonmal recht wohl gefühlt. Mein Pferd dagegen: „Ihhhh, was ist das? Das ist ja total komisch!“ – wie er halt so ist. Aber auch er hat dann mit der Zeit gemerkt, dass dieser Sattel vielleicht gar nicht so schlecht ist. Dann hat er sogar festgestellt, dass er das Ganze sogar sehr toll findet.



Mein Fazit nach dem ersten Mal damit reiten: Top, top, top.

Ich saß viel grader als sonst und mein Rücken konnte sich super entspannen, außerdem konnten wir durch ein Pad die Schiefe nach Rechts ausgleichen, ohne dabei den Muskelaufbau an dieser Stelle zu verhindern. Bailando lief am Ende echt super und noch mehr aus der Schulter als ohnehin schon.

Ich bin mega zufrieden.